5. Video zum Workshop ‚Neues Werkzeug des Historikers‘: Publizieren mit Wissenschaftsblogs

Heute steht das nunmehr fünfte Video der Reihe zu unserem Juni 2014 am Deutschen Historischen Institut in Rom durchgeführten Workshop an!

Im Fokus steht dabei zum zweiten Mal Sascha Foerster, der in seinem Beitrag die Bedienung eines Blogs bei hypotheses.org – dem Portal, auf dem auch wir mit dem Mittelalterblog zu Hause sind – in der Praxis demonstriert. Hierbei wird deutlich, dass dem Publizieren mit Wissenschaftsblogs beileibe keine unüberwindlichen technischen Hürden entgegen stehen und die Bedienung der Software „hinter dem Blog“ – WordPress – auch einige bereits aus anderen Anwendungen vertraute Elemente enthält. Erklärt wird, neben der eigentlichen Publikation von Artikeln, der Einrichtung und Gestaltung eines „neuen“ Blogs und der Nutzerverwaltung, auch die Nutzung und Verwaltung der Kommentarfunktion und damit eines äußerst nützlichen und zunehmend in Anspruch genommenen neuen Werkzeugs der Wissenschaftskommunikation, das ein Blog bietet.1

Hinweis: Wie schon bei den vorherigen Beiträgen ist der Ton im Rahmen der audiovisuellen Nachbearbeitung des Livestreams recht leise geworden. Zur Wiedergabe empfehlen wir die Verwendung von Aktivboxen oder einer Musikanlage mit Verstärker.

  1. Vgl. etwa die Diskussion über das neue Max-Planck-Institut für Geschichte und Naturwissenschaften hier auf dem Blog, angestoßen von Jan Keupp: „Kein Wunder nirgendwo – die genetische Herausforderung der Geschichte„[]

Redaktion

Gemeinsamer Account der Redaktion

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.