Eine Übersicht über hilfswissenschaftliche und mediävistische Sommerkurse

Seit einigen Jahren erfreuen sich Sommerkurse einer immer größeren Beliebtheit. Universitäre und außeruniversitäre Träger suchen damit einerseits gezielt Defizite in der Grundausbildung aufzufangen (bsw. das vermehrte Wegfallen hilfswissenschaftlicher Angebote aus dem universitären Curriculum). Andererseits sollen interessierte und begabte Studierende und Doktorand_Innen gezielt gefördert werden.

Was bisher gefehlt hat, war eine Übersicht über die verschiedenen aus mediävistischer Perspektive interessanten Sommeruniversitäten/-akademien/-schulen/-kurse/-workshops. Die folgende Übersicht will dieses Defizit beheben und listet in drei Kategorien, hilfs- bzw. grundwissenschaftliche Sommerschulen, mediävistische Sommerschulen und transepochale Sommerschulen. Die Sommerschulen sind chronologisch gelistet. Sommerschulen, die in den letzten Jahren stattgefunden haben und für die in diesem Jahr noch kein Termin feststeht, werden am Ende der jeweiligen Kategorie genannt.

Die folgende Übersicht listet neben Termin, Thema und veranstaltender Institution auch das Zielpublikum und die Bewerbungsfrist. Außerdem werden im Mittelalterblog veröffentlichte Berichte der Sommerkurse vergangener Jahre verlinkt. Damit verbunden ist zugleich der Hinweis, dass sich die Herausgeber des Mittelalterblogs, Karoline Döring, Martin Bauch und Björn Gebert, auch in diesem Jahr sehr über Berichte zur Teilnahme an Sommerkursen sehr freuen.

Die Übersicht wird ergänzt, wenn weitere Sommerkurse terminiert werden. Hinweise auf bislang nicht gelistete Sommerkurse sind sehr willkommen.

I. Hilfswissenschaftliche Sommerkurse

  • 20. April–27. Juni 2015, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Scripto: Ein universitäres Programm für Graduierte mit Forschungsschwerpunkt im Mittelalter und der Frühen Neuzeit (Link); Zielpublikum: Masterstudierende und Doktorand_Innen; Bewerbungsfrist war bereits bis 19. Januar 2015 (Kosten 1380 €)
    Erfahrungsbericht zum Kurs 2013
  • 20.-25. Juli 2015, Münchener Sommerakademie Grundwissenschaften „Epigraphik des Mittelalters und der Frühen Neuzeit“ (Link, Programm); Zielpublikum: fortgeschrittene Studierende und Doktorand_Innen; Anmeldung für Münchner Studierende bis zum 30. April 2015, für Auswärtige bis zum 31. Mai 2015.
    Erfahrungsbericht zur Sommerschule 2013
  • 10.-21. August 2015, 7. Numismatisches Sommerseminar in Wien (Link, Programm) des Instituts für Numismatik und Geldgeschichte der Universität Wien; Zielpublikum: fortgeschrittene Studierende und Doktorand_Innen; Bewerbungsschluss: 30. April 2015.
  • NEU: 26.-29. August 2015, Sommerkurs: Reconstituer une bibliothèque médiévale aujourd’hui : l’exemple de Saint-Bertin (Link), Institut de recherche et d’histoire des textes, Zielpublikum: „peuvent présenter leur candidature tous les étudiants français ou étrangers, titulaires au moins d’un Master 2 à la rentrée 2015, ou pouvant justifier d’une expérience  de recherche.“; Bewerbungsschluss: 09. Juni 2015.
  • 7.-17. September 2015, Sommerkurs Paläographie (Link, Programm) des Fachs Mittellatein an der Universität Heidelberg; Zielpublikum: Studierende; Anmeldung bis zum 30. April 2015.
  • NEU: 13.-19. September 2015, 5. Alfried Krupp-Sommerkurs für Handschriftenkultur (Link, Ausschreibung), Universitätsbibliothek Leipzig in Kooperation mit dem Mediävistenverband (Link zu den bisherigen Sommerkursen), Zielpublikum: fortgeschrittene Studierende und Doktorand_Innen; Bewerbungsschluss: 22. Mai 2015.
    Erfahrungsbericht zum Kurs 2013
  • NEU 21.-26. September 2015, univie: summer school „Editions- und Regestentechnik“ (weitere Informationen und vorläufiges Programm), organisiert vom Institut für Österreichische Geschichtsforschung und der Abteilung Editionsunternehmen und Quellenforschung des Instituts für Mittelalterforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; Zielpublikum: „junge WissenschaftlerInnen, die in historischen Fächern an Qualifikationsvorhaben arbeiten“; Bewerbungsschluss: 15. Juni 2015, Kontaktperson PD Dr. Andreas Zajic (Kosten 125 €)
  • NEU 21.-25. September 2015, Mittelalterliche Biographien. Vitae und Gesta – 13. Interdisziplinäre Sommerakademie in Kooperation mit dem Mediävistenverband e.V in Wuppertal (weitere Informationen und vorläufiges Programm), organisiert von den Lehrstühlen Mittelalter der Universitäten Aachen, Düsseldorf und
    Wuppertal – in enger Kooperation mit den Monumenta Germaniae Historica ; Zielpublikum: „Studierende der mittelalterlichen Geschichte mit Lateinkenntnissen.“; Bewerbungsschluss: 1. Juli 2015, Kontaktperson Prof. Dr. Jochen Johrendt

Noch nicht terminiert:

  • Sommerkurs Handschriftenkultur der Universitätsbibliothek Leipzig, (Link zu den bisherigen Sommerkursen), Zielpublikum: Studierende und Doktorand_Innen
    Erfahrungsbericht zum Kurs 2013

II. Mediävistische Sommerkurse

  • 23.-26. Juni 2015, DHI Paris, Sommeruniversität „Spiele und Machtspiele in der Vormoderne“ (Call for Papers), Zielpublikum: fortgeschrittene Masterstudierende, Doktorand_Innen, Post-Docs; Bewerbungsschluss: 19. April 2015
  • 20.-24. Juli 2015, CENDARI Projekt, Institute of Philosophy of the Czech Academy of Sciences, „Researching Medieval Culture in a Digital Environment“ (Link); Zielpublikum: “early-career historians and other scholars (doctoral students and postdoctoral fellows) in Medieval Studies as well as archivists, librarians, and e-scientists”; Bewerbungsschluss: 15. April 2015
  • 16.–30. August 2015, Interdisziplinäre Sommerakademie Rostock (ISAR 2015), „Modernes Mittelalter“ (Link, Programm); Zielpublikum: Studierende; Bewerbungsfrist: 14. Juni 2015
  • 31. August–4. September 2015, 7. Sommerkurs der Zürcher Mediävistik, „Text und Bild im Mittelalter“ (Link), Zielpublikum: fortgeschrittene Studierende und Doktorand_Innen, Kontaktpersonen: Dr. Sabine Sommerer, Kunsthistorisches Institut der Universität Zürich, und Dr. Susanne Uhl, Koordinatorin der «Zürcher Mediävistik» (Kosten 300 Franken); Bewerbungsschluss: 24. Mai 2015
  • 31. August–4. September 2015, Herder-Institut Marburg, Internationale und Interdisziplinäre Sommerakademie „Transformation Europas im Spätmittelalter. Herrschaft, Stände, Kirche und geistige Kultur Ostmitteleuropas vor dem Hintergrund von gesamteuropäischen Prozessen von Austausch, Transfer und Adaption“ (Call for Papers); Zielpublikum „Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler (vor allem Doktorandinnen und Doktoranden) aus dem In- und Ausland“; Bewerbungsschluss: 30. April 2015.

Noch nicht terminiert

III. Transepochale Sommerkurse

  • 6.-15. September, DHI Rom, „Romkurs“ (Ausschreibung), Link zu bisherigen Kursen, Zielpublikum: fortgeschrittene Studierende und Doktorand_Innen des Faches Geschichte, Bewerbungsschluss: 3. Mai 2015

IV. Nicht regelmäßig mediävistisch oder hilfswissenschaftlich ausgerichtete bzw. unregelmäßig stattfindende Sommerkurse


Johannes Waldschütz

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand an der Abteilung Landesgeschichte des Historischen Seminars der Universität Freiburg (Link), bloggt bei Mittelalter am Oberrhein. Promotionsprojekt: Kauf, Leihe, Tausch und Schenkung als Spiegel sozialer Bindungen? – Gütertransaktionen an südwestdeutsche Reformklöster im 11. und 12. Jahrhundert. Vorstellung des Promotionsprojekts bei promotio.

More Posts - Website

Follow Me:
Twitter

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Update vom 10.06.2015: Die von den Mittelalterlehrstühlen in Düsseldorf, Aachen, und Wuppertal in Kooperation mit den MGH und dem Mediävistenverband veranstaltete Sommerakademie zum Thema „Mittelalterliche Biographien. Vitae und Gestae“ wurde hinzugefügt.

  2. Update vom 18. Mai 2015: Die französische Sommerschule zum Thema „Untersuchung einer mittelalterlichen Bibliothek mit heutigen Mitteln“ des Institut de recherche et d’histoire des textes wurde hinzugefügt.

  3. Update vom 11. Mai 2015: Durch freundlichen Hinweis des Instituts für Mittelalterforschung der Österreichische Akademie der Wissenschaften konnte heute eine neue Sommerschule in Wien zu Editions- und Regestentechnik ergänzt werden.

  4. Update vom 21. April 2015: Die Ausschreibung zum diesjährigen Sommerkurs der Leipziger Universitätsbibliothek (5. Alfried Krupp-Sommerkurs für Handschriftenkultur) wurde heute freigeschaltet; der Hinweis auf den Kurs (unter „Hilfswissenschaftliche Sommerkurse“) wurde entsprechend aktualisiert und die Ausschreibung verlinkt. Wir danken dem Leiter des Kurses, Dr. Christoph Mackert, für die zeitnahe Information!

  5. Karoline Döring sagt:

    Albrecht Classen (Arizona) wies auf unserer FB-Seite auf seine Online-Sommerschule hin. Ich poste seinen Post einfach noch einmal:

    „Hier noch ein online Sommerkurs, auf Englisch, den ich im Juli 2015 anbieten werde ueber die University of Arizona:
    GER 312 – 001 War, Death, and the Hero: Medieval Epics: Beowulf, Nibelungenlied, Rolandslied, and Njal’s Saga“

    Also Augen offenhalten und das Vorlesungsverzeichnis der UA konsultieren!

  1. 8. April 2016

    […] letztes Jahr in diesem Blog erstmals eine Übersicht über alle mediävistischen und hilfswissenschaftlichen Sommerkurse zusammengetragen wurde, ist […]

  2. 18. Februar 2017

    […] auch Osterakademien und Herbstkurse gibt. Umso notwendiger bleibt diese Übersicht, die nach 2015 und 2016 zum dritten Mal in diesem Blog angeboten wird. Sie erscheint dieses Jahr noch etwas […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.