HaCkAPPELLI

Gestern fand in Zürich der Cappelli-Hackathon, kurz HaCkAPPELLI, statt. Mit großem Erfolg, nicht nur waren fast dauernd alle bereitgestellten Computer besetzt (und zweifelsohne viele weitere, private, im Einsatz), sondern die Zahl der noch zu bearbeitenden Seiten ist nun bei … null! Glückwünsche an Ad Fontes und alle Beitragenden. Bevor die anvisierte App, die den guten alten Cappelli mit neuen Suchfunktionen erschließen soll, fertiggestellt werden kann, müssen aber noch einige erfasste Abkürzungen kontrolliert werden, und da kann jede und jeder, der einen Netzzugang hat und sich für das Mittelalter interessiert helfen. Wer das liest, ist also angesprochen. Alles, was man braucht, ist ein Ad Fontes-Konto. Hier geht’s lang: http://www.adfontes.uzh.ch/cappelli/!

 


Christof Rolker

Prof. Dr. Christof Rolker, Historiker an der Universität Bamberg.

More Posts - Website

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *