Kategorie: Forum

Michel Foucault und das Mittelalter? Analysebegriff „Panoptismus“

Dieser Beitrag ist das vierte und letzte Diskussionspapier in unserer Reihe zur Rezeption der Werke und Ideen Michael Foucaults in den deutschen Geschichtswissenschaften. Der am 27. November 2016 veröffentlichte Artikel zur Einführung in diese Reihe ist hier verfügbar. Der Begriff des...

Michel Foucault und das Mittelalter? Analysebegriff „Selbsttechnologien“

Dieser Beitrag ist das dritte Diskussionspapier in unserer Reihe zur Rezeption der Werke und Ideen Michael Foucaults in den deutschen Geschichtswissenschaften. Der am 27. November 2016 veröffentlichte Artikel zur Einführung in diese Reihe ist hier verfügbar. Selbsttechnologien und Selbstsorge sind zentrale Termini...

Michel Foucault und das Mittelalter? Analysebegriff „Heilsökonomie“

Dieser Beitrag ist das zweite Diskussionspapier in unserer Reihe zur Rezeption der Werke und Ideen Michael Foucaults in den deutschen Geschichtswissenschaften. Der am 27. November 2016 veröffentlichte Artikel zur Einführung in diese Reihe ist hier verfügbar. Im Mittelalter erfolgte ein langwieriger,...

Die Wikinger vom Walchensee oder: Wie man das frühmittelalterliche Skandinavien nach Bayern bringt. Ein Interview mit Michaela Helmbrecht, freiberufliche Archäologin und Kuratorin

English version below Die Ausstellung WIKINGER! im Lokschuppen Rosenheim (11. 03. – 04. 12. 2016) hat zu Recht viel positive Aufmerksamkeit erlangt (siehe hierzu auch unser Beitrag W I K I N G E R ! – Ausstellung im Lokschuppen...

Michel Foucault und das Mittelalter? Analysebegriff „Pastoralmacht“

Dieser Beitrag ist das erste Diskussionspapier in unserer Reihe zur Rezeption der Werke und Ideen Michael Foucaults in den deutschen Geschichtswissenschaften. Der letzte Woche veröffentlichte Artikel zur Einführung in diese Reihe ist hier verfügbar. Der Begriff der Pastoralmacht ist einer...

Die internationale französische Forschungsdatenbank “Calenda” im Überblick November 2016

Willkommen zum Überblick über die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“! Seit Juli 2013 erscheint hier im monatlichen Rhythmus ein deutschsprachiger Überblick über die Beiträge auf Calenda zur mittelalterlichen Geschichte zur Verfügung gestellt. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank...

W I K I N G E R ! – Ausstellung im Lokschuppen Rosenheim

Die diesjährige Ausstellung im Lokschuppen Rosenheim widmet sich dem populären Thema „Wikinger!“. Wie schon in den vorangegangenen Ausstellungen im Lokschuppen gingen die Ausstellungsmacher mit dem erklärten Ziel an die Arbeit, mit populären Irrtümern und Klischees aufzuräumen und den Besucherinnen und...

Wolframs Widersetzlichkeit oder: die Vetomacht des Materiellen

Koinzidenzen begründen noch lange keine Kausalitäten. Sie bezeichnen vielmehr gefährliche Untiefen historischer Erkenntnissuche. Dem Navigator auf dem „ungeheuren Meere der empirischen Tatsachen“[1] setzen sie indes zugleich nützliche Orientierungsmarken, indem sie Indizien für potentielle Zusammenhänge liefern. Ein solches zufälliges zeitliches Ineinanderfallen...

Liste abschließbarer Handschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Abschließbare Bücher wurden bislang sowohl in der Einbandforschung als auch in der mediävistischen Geschichts- und Literaturwissenschaft zumeist lediglich beiläufig wahrgenommen und noch nie systematisch erfasst. Auch in den Handschriftenkatalogen wurden die Buchschlösser lange Zeit nicht erwähnt und in den Registern...

Das Mittelalterblog auf dem Historikertag: Die „Offene Session“ (Freitag, 23. September)

Nächsten Dienstag beginnt der 51. Deutsche Historikertag an der Universität Hamburg mit einem bunten Veranstaltungsprogramm und es ist höchste Zeit auf einen Beitrag hinzuweisen, an dem unser Blog beteiligt ist: Das Schaufenster in die Blogosphäre. In dieser „Offenen Session“, die...

Gegen die ewige Krise: Zum „Sexappeal“ der Historischen Grundwissenschaften im 21. Jahrhundert

Ein Aufruf Man kann es durchaus als eine Herausforderung betrachten, über die Attraktivität und Relevanz des eigenen Tätigkeitsfeldes zu sprechen, will man nicht nur in den eigenen Kreisen, sondern auch darüber hinaus wohlwollendes Gehör finden. Denn einerseits stehen dem Fachmann...

Með handritum skal land byggja (“With manuscripts shall land be built”). An interview with Signe Hjerrild Smedemark, conservator at “The Árni Magnússon Institute for Icelandic Studies” in Reykjavík

“The Árni Magnússon Insitute for Icelandic Studies” (Stofnun Árna Magnússonar í íslenskum fræðum) in Reykjavík is named after the Icelandic scholar and famous collector of manuscripts Árni Magnússon (Arnas Magnæus, 1663–1730). At the age of 22, Árni started collecting old...

Ausstellungsbesprechung: „Nur Gesichter? Portraits der Renaissance“, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck

„Was anderes ist nun das Leben als ein Schauspiel, in dem jeder seine Maske vor das Gesicht nimmt, auftritt und seine Rolle spielt […]?[1] – die Idee Im Ferdinandeum läuft derzeit eine Ausstellung zur Portraitkunst der Renaissance. Im Erdgeschoss und...

Neues Ressort „Digital Humanities“

In diesem Weblog sind in der Vergangenheit bereits Beiträge veröffentlicht worden, die sich mit digitalen Methoden in den Geisteswissenschaften auseinandergesetzt haben. Thematisiert wurden unter anderem Graphdatenbanken, digitale Editionen, Techniken der Visualisierung sowie Fragen der Lizenzierung. Als „Disziplin“ waren die „Digital...