Mittelalter Interdisziplinäre Forschung und Rezeptionsgeschichte

Der internationale französische Veranstaltungskalender “Calenda” im Überblick Mai 2018

Willkommen zum Überblick über die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“! Seit Juli 2013 erscheint hier im monatlichen Rhythmus ein deutschsprachiger Überblick über die Beiträge auf Calenda zur mittelalterlichen Geschichte zur Verfügung gestellt. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank...

Wege, Chancen und Herausforderungen bei der Edition und Regestierung monastischer Quellen – ein Workshop- und Diskussionsbericht

Eine Schrift in hundertfacher Ausfertigung, etliche Briefe in lückenhaften Sammlungen oder ein Traktat in lediglich zwei Abschriften – die Überlieferung mittelalterlicher Quellen variiert bekanntlich sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht. Editorische Vorhaben stellt dies vor erhebliche Herausforderungen: Wie...

Plague and Pox: Contagion, Continuity and Change in municipal responses to epidemics in Frankfurt and Nuremberg (c. 1495-1510)

In the wake of the siege of Naples in 1495 Europeans began to remark on the appearance of a new illness which was seen to spread through Europe with the returning French, Italian, Spanish, Swiss, and German soldiers and mercenaries....

Veröffentlichung der Workshop-Beiträge zur „Stadt des Mittelalters an der Schwelle zur Frühen Neuzeit“

Der Übergang vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit in den Städten Europas zeichnet sich ebenso durch Brüche und Innovationen wie durch Kontinuitäten ab. Um einzelne Wandlungsprozesse nachvollziehen und erklären zu können, ist es unbedingt erforderlich, diese aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten,...

Rezensionsüberblick April 2018

Willkommen zu unserem monatlichen Rezensionsüberblick. Wie immer stellen wir einen Überblick über die im letzten Monat erschienenen Online-Rezensionen mit mediävistischem Bezug zur Verfügung. Integriert sind die unten genannten Portale. Wer weitere aus allen mediävistischen Disziplinen kennt, hilft uns sehr durch...

Tagungsbericht „Notum sit – Die Historischen Grundwissenschaften präsentieren sich (neu!)“ (Jahrestagung des Netzwerks Historische Grundwissenschaften), 15./16. Februar 2018, LMU München

„Die Talsohle ist durchschritten – es geht wieder bergauf mit den Historischen Grundwissenschaften (HGW)“. Unter dieser Prämisse fand vom 15. bis 16. Februar 2018 am Historischen Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München die Jahrestagung des Netzwerks Historische Grundwissenschaften (NHG) statt. Der Wunsch,...

Virtuelles Vorlesungsverzeichnis Historische Hilfswissenschaften im Sommersemester 2018

In ihrem sehr reflektierten Vortrag „Zur aktuellen Lage der Historischen Grundwissenschaften“ am 16. Februar 2018 auf der Tagung Stand und Perspektiven der Historischen Grundwissenschaften in Deutschland hat Frau Prof. Dr. Claudia Märtl (München) sich auf die Zahlen des vom Nachwuchsnetzwerk...

Der internationale französische Veranstaltungskalender “Calenda” im Überblick April 2018

Willkommen zum Überblick über die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“! Seit Juli 2013 erscheint hier im monatlichen Rhythmus ein deutschsprachiger Überblick über die Beiträge auf Calenda zur mittelalterlichen Geschichte zur Verfügung gestellt. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank...

Kein Ostern, dafür mehr Sommer: Die Sommerschulen und Herbstkurse 2018

Never change a running system! Johannes Waldschütz hat uns dankenswerterweise die letzten Jahre diese Übersicht über die stetig wachsende Anzahl an Sommerschulen, Osterakademien und Herbstkursen zusammengestellt. Ich trete in große Fußstapfen! Und schon fülle ich sie nicht aus, denn Ostern...

Digitale Werkzeuge des (Mittelalter-) Historikers als Webinar – ein Resümee

Das Webinar „Digitale Werkzeuge des (Mittelalter-) Historikers“ fand im August 2017 mit Unterstützung der Initiative „Webinars in den kleinen Fächern“ (gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg) statt.1 In einem Beitrag auf diesem Blog durfte ich die...

Rezensionsüberblick März 2018

Willkommen zu unserem monatlichen Rezensionsüberblick. Wie immer stellen wir einen Überblick über die im letzten Monat erschienenen Online-Rezensionen mit mediävistischem Bezug zur Verfügung. Integriert sind die unten genannten Portale. Wer weitere aus allen mediävistischen Disziplinen kennt, hilft uns sehr durch...

Die handschriftliche Überlieferung der sogenannten Sultansbriefe vom 14. bis zum 16. Jahrhundert. Mit einer Liste der Textzeugen

Draco dormiens numquam titillandus1 Die sogenannten Sultansbriefe sind kurze, anonym verfasste und überwiegend zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert handschriftlich und gedruckt überlieferte Schreiben, in denen angebliche osmanische oder ägyptische Sultane vorgaben, in verschiedenen Angelegenheiten an europäische Fürsten zu schreiben....

Ausstellungsbesprechung: Die Zisterzienser – Das Europa der Klöster (LVR-LandesMuseum Bonn)

Während des Museumsjahres 2017, das maßgeblich im Zeichen Martin Luthers stand, gehörte die Ausstellung im LVR-LandesMuseum Bonn über die Zisterzienser, die „wie kein anderes Netzwerk des Hochmittelalters“1 Europa durchdrungen haben, zu einer der willkommenen Ausnahmen – war in Bonn doch...

Der internationale französische Veranstaltungskalender “Calenda” im Überblick März 2018

Willkommen zum Überblick über die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“! Seit Juli 2013 erscheint hier im monatlichen Rhythmus ein deutschsprachiger Überblick über die Beiträge auf Calenda zur mittelalterlichen Geschichte zur Verfügung gestellt. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank...

Bologna and Siena during the Dantean Anomaly (1309–1321)

1000 Worte Forschung: Ongoing subproject in the Dantean Anomaly JRG, GWZO Leipzig The common consensus seems to suggest that Italy was spared from the Great Famine (1315–1321).1 While it is certainly true that fewer people starved there than in contemporary...