Internationale Konferenz: The Templars, their Sources and their Competitors (1119-1314) – Die Templer (1119-1314). Bilanz und Perspektiven der Forschung

Templerplakat_Var2700 Jahre nach der Aufhebung des Templerordens und der Hinrichtung des letzten Großmeisters Jacques de Molay herrscht kein Mangel an Publikationen zu diesem wichtigen geistlichen Ritterorden. Der populäre Mythos der Templer droht zwar in der medialen Aufmerksamkeit die Ergebnisse wissenschaftlicher Befassung mit dem Thema vollkommen zu verdrängen; gleichwohl lässt sich in den vergangenen Jahren auch eine deutliche Intensivierung ‚seriöser’ Forschung konstatieren. Die Erschließung der Quellen macht vor allem hinsichtlich der Akten des Templerprozesses 1307-12 Fortschritte. Andere einschlägige Quellen aber harren noch genauerer Untersuchung; darunter befindet sich – was gerade angesichts des öffentlichen Interesses an den Templern erstaunlich anmutet – der Großteil der Urkunden für mehr als eineinhalb Jahrhunderte der Ordensgeschichte.

Die internationale Konferenz vom 24. bis 27. Februar 2014 in München soll daher Gelegenheit bieten, den wissenschaftlichen Ertrag der neueren Forschung zu den Templern im Vergleich zu den anderen Ritterorden kritisch zu würdigen. Dabei sind besonders offene Fragen und Desiderata hinsichtlich der Quellenerschließung herauszuarbeiten und zu diskutieren.

Gäste sind willkommen. Teilnahmegebühren werden nicht erhoben.

Die Konferenz wird von den Monumenta Germaniae Historica und der Abteilung für Mittelalterliche Geschichte der Ludwig-Maximilians-Universität veranstaltet. Sie wird gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Fritz-Thyssen-Stiftung und die Münchener Universitätsgesellschaft.

Organisation:
Karl Borchardt
Monumenta Germaniae Historica

Karoline Döring
Ludwig-Maximilians-Universität München

Veranstaltungsort:
Internationales Begegnungszentrum (IBZ)
Amalienstr. 38
80799 München

Anmeldung:
Bis zum 1. Februar 2014 unter: karl.borchardt@mgh.de

Programm

Weitere Information unter www.mgh.de/templer


Karoline Döring

Karoline Döring ist Historikerin mit Schwerpunkt Mittelalter und Frühe Neuzeit, liebt Projekte und Schreiben, ist digital enthusiast und engagiert in der Vermittlung von Geschichte. (Pic: @FrauKretsch)

More Posts

Follow Me:
Twitter

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.