Beitragen/Contribute

Sie möchten/Du möchtest bei uns etwas veröffentlichen? Sehr gern! Schreib(en Sie) uns doch einfach eine email!

Folgende Sprachen sind möglich: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, (Latein).

Voraussetzungen für die Publikation von wissenschaftlichen Artikeln im engeren Sinne: Hochschulabschluss (Magister, Master, Diplom, 1. Staatsexamen) in einem beliebigen mediävistischen Fach oder einer Disziplin, die sich der Rezeption des Mittelalters widmet.
Zudem gilt für Beiträge in der Kategorie 1000 Worte Forschung: Autor*innen können sie zu laufenden Promotions- und Habilitationsvorhaben jederzeit, zu abgeschlossenen Dissertationen aber nur innerhalb von max. 12 Monaten nach der Verteidigung/Rigorosum bzw. zu abgeschlossenen Habilitationen innerhalb von 12 Monaten nach Abschluss des Verfahrens bei uns veröffentlichen.

Qualitätskontrolle: Wenn uns ein neuer Beitrag erreicht – ob nun von uns angefragt oder uns eigenständig angeboten –, betreuen ihn zwei Fachredakteur*innen. Sie entscheiden nach kurzer Eingangsprüfung gemeinsam mit den Blog-Herausgeber*innen, ob der Beitrag grundsätzlich zum Profil des Blogs und den Anforderungen an seine Inhalte passt. Wenn dies der Fall ist, nehmen sie ihn zur weiteren Prüfung an. Sie lesen ihn Korrektur, entfernen dabei 1. offensichtliche Tippfehler stillschweigend, verbessern 2. bei aktivierter Änderungsnachverfolgung grammatikalische, orthographische und Interpunktionsfehler, schlagen 3. bei inhaltlichen, d.h. von uns als solchen wahrgenommenen Ungereimtheiten, auch Änderungen, Ergänzungen oder Kürzungen vor. Sollten wir uns in der einen oder anderen Sache selbst unsicher sein, ziehen wir fachlich einschlägige Kolleg*innen als externe Gutachter*innen hinzu.

Bei den Beiheften übernehmen zwei Fachredakteur*innen die Betreuung des gesamten Bandes. Sie unterstützen die Band-Herausgeber*innen bei der Qualitätssicherung und prüfen die einzelnen Artikel vor der Publikation.

Wir führen ein transparentes editorial review durch, bei dem wir mit unseren Autor*innen in offenem und engem Austausch stehen, denn wir finden die intensive Arbeit MIT den Autor*innen an ihren Texten spannender und fruchtbarer als blinde Begutachtungsverfahren.

Hinweise für Autor*innen: Die Veröffentlichung auf diesem Blog ist kostenfrei. Für die wissenschaftlichen Artikel (Opuscula, 1000 Worte Forschung, Quelleneditionen und Übersetzungen) haben wir eine Handreichung für Autor*innen erstellt. Beiträge in den Kategorien Forum, Termine und Berichte können weiterhin frei gestaltet werden. Bitte kontaktieren Sie/kontaktiere uns, um die Details dafür abzusprechen.

Hilfreich für den Start sind: Der eigene Beitrag – so einfach geht’s und dieses Tutorial für de.hypotheses-Blogs von Sascha Foerster. Natürlich unterstützten wir selbst auch individuell rund um alle Fragen zur Benutzung des Blogs.

 

VG Wort und Tantiemen: Möglichkeiten und Vorgehen für wissenschaftliche Publikationen sind sehr gut in der Beitragsreihe von Sascha Foerster beschrieben:

VGWort und Blogs. Tantiemen für Wissenschaftliches Publizieren (Teil 1) (Verfahren für Printpublikationen)
VGWort und Blogs. Tantiemen für Wissenschaftliches Publizieren (Teil 2) (Verfahren für Online-Publikationen)
VGWort und Blogs. Tantiemen für Wissenschaftliches Publizieren (Teil 3) (Meldung der Online-Publikationen)

Falls Sie Interesse haben, lassen Sie uns die Zählpixel zukommen und wir bauen sie gerne in Ihre Beiträge ein.

___

You would like to publish an article on our blog? You’re very welcome! Just send us an email!

Possible languages: German, English, French, Italian, Spanish, (Latin).

Minimal qualification requirements for the publication of scholarly articles: A Master’s degree or an equivalent degree in an academic subject related to the Middle Ages, e.g. history, archaeology, art history, theology, literature, philosophy, medieval Latin philology etc.

Quality control: When we receive new submissions, two of the responsible editors will proofread the article, correct obvious typos tacitly, rectify grammatic, punctuation, and spelling errors with activated ‘Track Changes’ function, and, finally, suggest changes, abridgements, or additions/explications to you. If we ourselves are uncertain about a detail, we will consult an expert on the specific subject. We want to work WITH the authors together on their articles.

In the case of the supplements, two editors are responsible for the supervision of the entire volume. They support the volume editors in quality assurance and check the individual articles before publication.

We conduct a transparent editorial review in which we maintain an open and close exchange with our authors, because we find the extensive work WITH the authors on their texts more exciting and fruitful than blind or double blind review.

Guidelines for authors: The publication on this blog is free of charge. Our guidelines are binding for scholarly articles only, not for articles published in the categories Forum, Termine, or Berichte. If you want to submit an article for one of these categories, please contact us to work out the details.

For authors who read and understand German Der eigene Beitrag – so einfach geht’s and the video clip above might be helpful getting started. BUT of course we keep on providing personal help for everyone who needs assistance in using the blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search