Kategorie: Mittellateinische Philologie

(Noch) Mehr Barcamps braucht die Wissenschaft?

In meinem Beitrag auf unserem Blog zum ersten #histocamp im November 2015 hatte ich mir Christie Wampole’s „Conference Manifesto“ ausgeliehen und endete mit ihrem Zitat „We don’t expect the conference system to change any time soon.“ In rebellischer Stimmung und...

Der internationale französische Veranstaltungskalender “Calenda” im Überblick Oktober 2017

Willkommen zum Überblick über die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“! Seit Juli 2013 erscheint hier im monatlichen Rhythmus ein deutschsprachiger Überblick über die Beiträge auf Calenda zur mittelalterlichen Geschichte zur Verfügung gestellt. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank...

Der internationale französische Veranstaltungskalender “Calenda” im Überblick September 2017

Willkommen zum Überblick über die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“ Seit Juli 2013 erscheint hier im monatlichen Rhythmus ein deutschsprachiger Überblick über die Beiträge auf Calenda zur mittelalterlichen Geschichte zur Verfügung gestellt. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank...

Osterakademien, Sommerschulen und Herbstkurse 2017

Sommerschulen boomen! Sie boomen so sehr, dass es neben Sommerschulen inzwischen auch Osterakademien und Herbstkurse gibt. Umso notwendiger bleibt diese Übersicht, die nach 2015 und 2016 zum dritten Mal in diesem Blog angeboten wird. Sie erscheint dieses Jahr noch etwas...

Wollen wir wirklich BeStI(e)n sein? Ein Plädoyer an und gegen „den wissenschaftlichen Nachwuchs“

tldr: Der Begriff des „wissenschaftlichen Nachwuchses“ ist im heutigen Wissenschaftsbetrieb weder brauchbar noch für die meisten der darin Tätigen zutreffend oder angemessen. Er muss ersetzt werden durch einen Begriff, der den Zustand des akademischen Erwachsenwerdens und -seins losgelöst von Dauerstellen...

A converts´ saint? Mary Magdalene and the Hirsau reform movement

(This is a revised version of a paper given in Leeds at the International Medieval Congress 2015 in session 631) In the second half of the 11th century a new series of office chants for the feast of Mary Magdalene was...

Veranstaltungsbericht: „Faszination Mittelalter: Das Mittelalter entdecken und erforschen.“ Der 5. Heidelberger Mittelaltertag

Der diesjährige fünfte Heidelberger Mittelaltertag am 25.06.2016 stand unter dem Motto Faszination Mittelalter: Das Mittelalter entdecken und erforschen. In seiner Eröffnungsrede ging Prof. Peter Schmidt auch auf die Erfolgsgeschichte des Mittelaltertags ein, der „gebraucht und gewollt“ sei und der auch...

Die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“ im Überblick März 2016

Willkommen zum Überblick über die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“! Seit Juli 2013 erscheint hier im monatlichen Rhythmus ein deutschsprachiger Überblick über die Beiträge auf Calenda zur mittelalterlichen Geschichte zur Verfügung gestellt. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank...

Die internationale französische Forschungsdatenbank “Calenda” im Überblick Februar 2016

Willkommen zum Überblick über die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“! Seit Juli 2013 erscheint hier im monatlichen Rhythmus ein deutschsprachiger Überblick über die Beiträge auf Calenda zur mittelalterlichen Geschichte zur Verfügung gestellt. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank...

Cui bono? Über Sinn und Nutzen einer Übersetzung der Werke Joachims von Fiore

By permission of the President and Fellows of Corpus Christi College, Oxford, ms 255A, Joachim von Fiore, Liber Figurarum, fol. 17v a) Autor und Edition Joachim von Fiore war lange Zeit eins der schwarzen Löcher des Mittelalters. Obwohl sein Name...

800 Jahre „Welscher Gast“. Neue Fragen zu einer alten Verhaltenslehre in Wort und Bild

Interdisziplinäre Tagung des Sonderforschungsbereichs 933 „Materiale Textkulturen“, 7.–9. Mai 2015 Bericht von Johannes Böhler, Sven Eck, Charlotte König und Marius Lüdicke (Heidelberg) Nach 800 Jahren hat der Welsche Gast den Sprung ins Digitalisat geschafft. Geholfen haben ihm dabei die Universitätsbibliothek...

Die internationale französische Forschungsdatenbank “Calenda” im Überblick Juni 2015

Willkommen zum Überblick über die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“! Seit Juli 2013 erscheint hier im monatlichen Rhythmus ein deutschsprachiger Überblick über die Beiträge auf Calenda zur mittelalterlichen Geschichte zur Verfügung gestellt. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank...

Wo liegt der Mehrwert des Materiellen? Gedanken zur Epistemologie des archivalischen Originals

Handschriftenmakulatur bei den MGH? Mein Blogbeitrag beginnt mit einer ärgerlichen Geschichtsverfälschung in Verbindung mit einem bestürzend aktuellen Gedankengang: „Nicht wenige mittelalterliche Urkunden und Handschriften“, so behauptete 1994 und 1997 der Erfurter Germanist Wolfgang Struck, „wanderten zum Blattgoldrecycling in die Werkstätten...

Die internationale französische Forschungsdatenbank “Calenda” im Überblick Mai 2015

Willkommen zum Überblick über die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“! Seit Juli 2013 erscheint hier im monatlichen Rhythmus ein deutschsprachiger Überblick über die Beiträge auf Calenda zur mittelalterlichen Geschichte zur Verfügung gestellt. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank...

Relectiones: Mittelalterliche und frühneuzeitliche Texte in zweisprachigen Ausgaben

Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wurden die ersten Bände einer neuen Reihe für Ausgaben interessanter und wichtiger Originaltexte des langen europäischen Mittelalters vorgestellt. Diese Reihe – ihr Titel ist ‚Relectiones‘ – reagiert auf ein vielfach beklagtes editorisches Desiderat: Zwar sind...